Die Spielleitung:

Josef Standl

Prof. Mag. Josef A. Standl, Buch, Gesamtleitung

Der Autor des Stückes wirkte seit mehr als 30 Jahren als Chefredakteur und hat bisher als Buchautor zehn Bücher verfasst. Seit seiner Jugend befasst er sich mit geschichtlichen Themen, insbesondere mit der Geschichte der Schifferstädte Oberndorf und Laufen und der Entstehungs- und Verbreitungsgeschichte des Liedes „Stille-Nacht! Heilige Nacht!“, über das er auch Buch veröffentlichte. Er ist auch Vizepräsident der wissenschaftlichen Stille-Nacht-Gesellschaft. Eine authentische Schilderung der Entstehung des Weihnachtsliedes im Kontext mit belegten historischen Begebenheiten ist dem Autor wichtig. Standl entstammt einer alten Familie des Schiffertheaters Laufen.

Gerard Es, MA, Regie

Gerard Es lebt als Schauspieler und Regisseur in Salzburg. Er spielte an der Elisabethbühne (jetzt Schauspielhaus) und im Toihaus, bevor er mit Reinhold Tritscher das Theater ecce gründete (Maecenas Preis 2003 für „Romeo und Julia“, Förderungspreis des Bundeskanzleramtes 2004). 2006 Gründung des Theater F.O.C.U.S.S., Studium in den U.S.A. (Abschluss MA. an der Bowling Green State University). Als Gast inszeniert(e) bzw. spielt(e) Gerard Es an den Vereinigten Bühnen Graz, bei bodi end sole, beim Theater Mokrit und vielen anderen Ensembles. Mehrfache Eberherr-Preis-Auszeichnungen. Er arbeitet(e) als Sprecher (ORF), Workshopleiter und Schauspiellehrer.

es
Univ. Prof. Franz Zaunschirm

Univ.-Prof. Franz Zaunschirm, Kompositionen, Arrangements

Univ.-Prof. Dr. Franz Zaunschirm ist gebürtiger Lungauer, studierte in Salzburg und Hamburg. Erst Dozent, danach Professor für Komposition und Musiktheorie an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg, ehe er an das Mozarteum nach Salzburg zurückkehrte. An Universitäten in verschiedenen Funktionen leitend tätig, seit 2004 Studiendirektor. Außerdem Vorsitzender des Salzburger Volksliedwerks. Liederbücher: „Macht euch bereit!“ und „Freuet euch! Weihnachtslieder“. Komponierte Chor- und Orchestermusik, Oratorien Werke für Orgel und Hornquartett. Gemeinsam mit seiner Frau Sabine entstanden vier Musiktheater- Projekte.

Elfriede Liebert

Elfriede Liebert leitet den Damenchor der Frauenbildträgerinnen. Die Frauenbildträgerinnen werden vom Stiftschor Michaelbeuern dargestellt. Kaserer ist seit mehr als 20 Jahren Chorleiterin-Stv. des Gesamtchores der Frauen und Männer. Die studierte Lehrerin singt seit ihrem zwölften Lebensjahr. Sie besuchte zahlreiche Fortbildungsseminare in Stimmbildung und Dirigentenkurse. Ihre Leidenschaft gehört der Kirchenmusik, den Spirituals und den Gospels. Stolz ist sie auf den Auftritte des Stiftschores beim TV-Gottesdiensten, wie in diesem Jahr, in dem der Chor bereits drei Mal auftritt und in Österreich und Deutschland ausgestrahlt werden.

 

Elfriede Kaserer
Julia Netter

Julia Netter

Julia Netter studierte an der Universität Frankfurt am Main Grundschullehramt mit dem Schwerpunktfach Musik. Bereits während des Studiums leitete sie einen katholischen Kinderchor und bildete sich am Referat für Kirchenmusik im Bistum Limburg im Fach „Kinderchorleitung“ fort. Im Anschluss an ihr Studium unterrichtete sie zunächst in Rheinland-Pfalz,  seit 2011 ist sie  im bayerischen Schuldienst tätig.  Die Kinder für den spontan gegründeten „Anglöcklerchor“ rekrutiert Julia Netter sowohl aus der Stiftssingschule der Pfarrei Mariä Himmelfahrt in Laufen sowie aus dem Freundeskreis ihrer eigenen Kinder in Leobendorf.

Johanna Aicher

Johanna Aicher stammt aus einer musikalischen Familie. Mit ihren Geschwistern singt sie seit ihrem 8. Lebensjahr im Drei- bzw. Viergesang. Sie spielt Zither, Gitarre und Tuba. In der Arbeit als Erzieherin widmete sie sich besonders der ganzheitlichen Musikerziehung von Kindern und nahm an einigen internationalen Sommerkursen für elementare Musikerziehung im Carl Orff Institut in Salzburg teil.  Später leitete sie neben Kinderchor und Bläserklassen noch kleinere Ensembles mit Kindern. Zusammen mit ihrem Mann spielt sie im Blechbläserensemble BrucknBlech. Die fünf MusikerInnen aus Laufen, Oberndorf und Salzburg sind in vielen Stilrichtungen der Bläsermusik unterwegs. Sie spielen bei offiziellen Anlässen, Konzerten, kirchlichen und weltlichen Feiern. BrucknBlech begleitet den Themenweg zu den Stille-Nacht-Historienspielen und wirkt auch bei den Sommer-Historienspielen musikalisch mit.